Vorgestellt
Schreibe einen Kommentar

Singing Roots – Crystal Sounds

Singing Roots – Crystal Sounds
in cooperation with trees

ist ein gemeinschaftliches PflanzenMusikKunstwerk  von dem Künstler Harald Finke, dem Informatiker Arne Traumüller und dem Umwelt- und Kulturwissenschaftler Mathias Lintl.

Im Mittelpunkt des einjährigen Projektes stand, mit Pflanzen in Kontakt zu treten. Es begann im Frühjahr 2017 und endete im Frühjahr 2018.

Bereits in den 60 ger Jahren begann Harald Finke durch eine Eingebung darüber nachzudenken, wie wir Menschen unser Verhalten den Pflanzen gegenüber neu ordnen und die Sicht darauf verändern können. Er erkannte, wie sich die Pflanzen sozusagen mit Leib und Seele auf unsere menschlichen Bedürfnisse und Wünsche einlassen, und fragte sich: Was tun wir für sie?

So begann seine künstlerische Auseinandersetzung mit der Pflanzenwelt. 

Dabei erkannt er, dass die natürlich wachsenden Pflanzen aber auch die Kulturpflanzen sich auf besondere Art und Weise auf uns Menschen einließen, indem sie vor Millionen von Jahren altruistisch die Trägerschaft für die Tierwelt und die der Menschen annahm. So entstanden die Fragen: „Wie lässt sich der Mensch im Gegenzug auf die Pflanze ein? Wie können wir Menschen den Pflanzen gegenüber Dankbarkeit entwickeln? Wie kann der Pflanze gegenüber Respekt erwiesen werden?“

Harald Finke erweiterte in den 80 ger Jahren seine künstlerische Auseinandersetzung mit der Pflanzenwelt und suchte nach Kommunikationsformen zwischen Mensch- und Pflanzenreich. Zudem suchte er nach dialogischen oder subdialogischen Möglichkeiten, die im kommunikativen Bereich unternommen werden können.

Aufbauend auf diesen Überlegungen und jahrelangen Forschungen sowie einer bereits vor 20 Jahren von Harald Finke und Arne Traumüller entwickelten technischen Messordnung, die mittels Algorithmus umgesetzte wurde – wollten beide bei dem Projekt Singing Roots – Crystal Sounds  eine Möglichkeit entwickeln, um das Hamburger Stadtgrün zum Klingen zu bringen. Dabei sollten Formen der Interaktion mit Pflanzen erforscht und erprobt werden.

Zu dem Projekt gibt es einen Katalog.

Weitere Informationen unter:

– www.pflanzenmusik.eu
– faecebook.com/pflanzenmusik
– SoundCloud.com/pflanzenmusik

– www.haraldfinke.de
– www.largo-ae.de
– www.mathiaslintl.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.